Kelag Energie & Wärme Logo - Link zur Startseite

KEW erhält „Goldenes Staffelholz“ für Zusammenarbeit mit Stadt Wien

KEW erhält „Goldenes Staffelholz“ für Zusammenarbeit mit Stadt Wien

Seit 2016 arbeitet die KELAG Energie & Wärme GmbH (KEW) mit mehreren Partnern sehr erfolgreich an einer von der EU-geförderten Stadterneuerungsinitiative in Wien-Simmering. Die KEW erhielt jetzt für das Engagement die Auszeichnung „Goldenes Staffelholz“.

Wien vernetzt sich im Rahmen des EU-Leuchtturmprojekts „Smarter Together — Gemeinsam g‘scheiter“ mit führenden europäischen Partnern zu aktuellen Zukunftsthemen. „Im Projekt werden innovative Sanierungsimpulse für den sozialen Wohnbau, neuartige Mobilitätskonzepte oder smarte Energielösungen wie die Nutzung von alternativen Energieträgern und Weiterentwicklung der Fernwärme aufgegriffen, und die technische Umsetzung wird vorangetrieben“, erzählt Jürgen Loschy, KEW-Vertriebsleiter für Wien, Niederösterreich und Burgenland. Übergeordnetes Ziel des Projekts sind zukunftsfähige Lösungen für den urbanen Raum, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Es wurde unter der Leitung des Wohnbaureferats der Stadt Wien in Kooperation mit mehreren Partnern umgesetzt.

„Smarter Together“ hat einen sehr hohen Stellenwert in der gesamten Stadtregierung Wiens. Die KELAG Energie & Wärme GmbH ist gemeinsam mit den BWSG-Kunden ein erfolgreicher und wesentlicher Teil des EU-Projekts. „Unser Ziel war es, die Energieeffizienz für fast 600 Wohnungen in der Grillgasse/Hauffgasse zu verbessern und die Heizkosten für die Bewohner zu senken. Durch Erneuerungen der Wärmeübergabestationen und Warmwasserstationen wurden bereits Einsparungen erzielt. Zusätzlich soll Energie (Wärme) mit Hilfe von Sonnenenergie eingespart werden. Die erste große Solar- und Photovoltaikanlage in Wien wird gerade realisiert“, ergänzt KEW-Gebietsleiter Boris Hajek, der seit 2016 das Projekt in der Stadtregierung mitbetreut. 

Daten & Fakten:

Hauffgasse

  • Projektpartner: Stadt Wien, KELAG Energie & Wärme GmbH, Wien Energie, BWSG, Post, Siemens, Wiener Stadtwerke
  • Vertragsverlängerung: weitere 20 Jahre mit Projektpartner BWSG
    (4,3 GWh; Erneuerung der drei Wärmeübergabestationen und der vier GWW-Stationen) 
  • Umbau (bereits begonnen):
    PV-Anlage (mit gesamt ca. 65 kWp), ausgeführt als „Power To Heat“-Anlage, d. h. Sonnenstrom wird in Wärme umgewandelt und zur Warmwasser-Unterstützung herangezogen; Betriebsführung, Wartung und Störungsbehebung durch KEW

Geiselbergstraße

  • Neuvertrag mit ca. 680 Wohnungen, sieben Geschäften, zwei Kindergärten (Neubau: Fertigstellung geplant voraussichtlich Sommer 2021) und 5,2 GWh


Das Projekt „Smarter Together“ wurde als größte von der EU geförderte Stadterneuerungsinitiative von der Stadt Wien mit dem „Goldenen Staffelholz“ gewürdigt, weil es Kernelemente zukunftsorientierter Stadtverwaltung und -entwicklung in sich vereint.

 

 

Seit 2016 arbeitet die KELAG Energie & Wärme GmbH (KEW) mit mehreren Partnern sehr erfolgreich an einer von der EU-geförderten Stadterneuerungsinitiative in Wien-Simmering. Die KEW erhielt jetzt für das Engagement die Auszeichnung „Goldenes Staffelholz“.

Wien vernetzt sich im Rahmen des EU-Leuchtturmprojekts „Smarter Together — Gemeinsam g‘scheiter“ mit führenden europäischen Partnern zu aktuellen Zukunftsthemen. „Im Projekt werden innovative Sanierungsimpulse für den sozialen Wohnbau, neuartige Mobilitätskonzepte oder smarte Energielösungen wie die Nutzung von alternativen Energieträgern und Weiterentwicklung der Fernwärme aufgegriffen, und die technische Umsetzung wird vorangetrieben“, erzählt Jürgen Loschy, KEW-Vertriebsleiter für Wien, Niederösterreich und Burgenland. Übergeordnetes Ziel des Projekts sind zukunftsfähige Lösungen für den urbanen Raum, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Es wurde unter der Leitung des Wohnbaureferats der Stadt Wien in Kooperation mit mehreren Partnern umgesetzt.

„Smarter Together“ hat einen sehr hohen Stellenwert in der gesamten Stadtregierung Wiens. Die KELAG Energie & Wärme GmbH ist gemeinsam mit den BWSG-Kunden ein erfolgreicher und wesentlicher Teil des EU-Projekts. „Unser Ziel war es, die Energieeffizienz für fast 600 Wohnungen in der Grillgasse/Hauffgasse zu verbessern und die Heizkosten für die Bewohner zu senken. Durch Erneuerungen der Wärmeübergabestationen und Warmwasserstationen wurden bereits Einsparungen erzielt. Zusätzlich soll Energie (Wärme) mit Hilfe von Sonnenenergie eingespart werden. Die erste große Solar- und Photovoltaikanlage in Wien wird gerade realisiert“, ergänzt KEW-Gebietsleiter Boris Hajek, der seit 2016 das Projekt in der Stadtregierung mitbetreut. 

Daten & Fakten:

Hauffgasse

  • Projektpartner: Stadt Wien, KELAG Energie & Wärme GmbH, Wien Energie, BWSG, Post, Siemens, Wiener Stadtwerke
  • Vertragsverlängerung: weitere 20 Jahre mit Projektpartner BWSG
    (4,3 GWh; Erneuerung der drei Wärmeübergabestationen und der vier GWW-Stationen) 
  • Umbau (bereits begonnen):
    PV-Anlage (mit gesamt ca. 65 kWp), ausgeführt als „Power To Heat“-Anlage, d. h. Sonnenstrom wird in Wärme umgewandelt und zur Warmwasser-Unterstützung herangezogen; Betriebsführung, Wartung und Störungsbehebung durch KEW

Geiselbergstraße

  • Neuvertrag mit ca. 680 Wohnungen, sieben Geschäften, zwei Kindergärten (Neubau: Fertigstellung geplant voraussichtlich Sommer 2021) und 5,2 GWh


Das Projekt „Smarter Together“ wurde als größte von der EU geförderte Stadterneuerungsinitiative von der Stadt Wien mit dem „Goldenen Staffelholz“ gewürdigt, weil es Kernelemente zukunftsorientierter Stadtverwaltung und -entwicklung in sich vereint.

 

 

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgezeichneter Service

Wir sind ausgezeichnet und stolz darauf! Machen Sie sich einen Überblick über die Auszeichnungen, die wir als größter Wärmeanbieter Österreichs erhalten haben.