Kelag Energie & Wärme Logo - Link zur Startseite

Energieholzlagerplatz der besonderen Art

Energieholzlagerplatz der besonderen Art

In Feistritz an der Drau befindet sich der Energieholzlagerplatz der KELAG Energie & Wärme GmbH. Hier werden bis zu 22.000 Kubikmeter Holz gelagert.

In Feistritz werden bis zu 22.000 Kubikmeter Holz gelagert, um die nachhaltige Versorgung der Heizwerke Obertauern, Spittal an der Drau und Villach sicherzustellen und die Kunden der Region mit grüner Wärme zu versorgen. 

Der Einsatz regional verfügbarer und nachwachsender Rohstoffe zum Heizen und zur Warmwasserbereitung bietet nicht nur den Vorteil hoher Versorgungssicherheit, sondern schont zugleich das Klima und macht unabhängiger von internationalen Märkten. 

„Bei unserem Holzlagerplatz in Feistritz an der Drau werden pro Jahr durchschnittlich rund 500 LKW-Fuhren mit Holz aus einem Umkreis von maximal 50 Kilometern angeliefert. Das gelagerte Holz wird von einem externen Dienstleister vor Ort gehackt und das Hackgut je nach Bedarf direkt zu den Heizwerken transportiert. Aus einem Kubikmeter Holz können rund 2,8 Schüttraummeter Hackschnitzel hergestellt werden“, berichtet Gerold Gindele, Fachbereichsleiter Beschaffung. 
 

In Feistritz an der Drau befindet sich der Energieholzlagerplatz der KELAG Energie & Wärme GmbH. Hier werden bis zu 22.000 Kubikmeter Holz gelagert.

In Feistritz werden bis zu 22.000 Kubikmeter Holz gelagert, um die nachhaltige Versorgung der Heizwerke Obertauern, Spittal an der Drau und Villach sicherzustellen und die Kunden der Region mit grüner Wärme zu versorgen. 

Der Einsatz regional verfügbarer und nachwachsender Rohstoffe zum Heizen und zur Warmwasserbereitung bietet nicht nur den Vorteil hoher Versorgungssicherheit, sondern schont zugleich das Klima und macht unabhängiger von internationalen Märkten. 

„Bei unserem Holzlagerplatz in Feistritz an der Drau werden pro Jahr durchschnittlich rund 500 LKW-Fuhren mit Holz aus einem Umkreis von maximal 50 Kilometern angeliefert. Das gelagerte Holz wird von einem externen Dienstleister vor Ort gehackt und das Hackgut je nach Bedarf direkt zu den Heizwerken transportiert. Aus einem Kubikmeter Holz können rund 2,8 Schüttraummeter Hackschnitzel hergestellt werden“, berichtet Gerold Gindele, Fachbereichsleiter Beschaffung. 
 

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgezeichneter Service


Wir sind ausgezeichnet und stolz darauf! Machen Sie sich einen Überblick über die Auszeichnungen, die wir als größter Wärmeanbieter Österreichs erhalten haben.