Neue wichtige Partnerschaft im industriellen Sektor

08.03.2016

Die KELAG Wärme GmbH schafft einen weiteren Meilenstein im Villacher Fernwärmenetz: Der bekannte Industriebetrieb Flowserve Control Valves GmbH steigt von fossiler Energie auf ökologisch saubere Fernwärmeversorgung um.

Flowserve Control Valves GmbH, ein weiterer wichtiger Kunde  für die KELAG Wärme GmbH im industriellen Sektor. Am Foto: Adolf Melcher (Geschäftsführer KELAG Wärme GmbH) und Norbert Lauritsch (Geschäftsführer Flowserve Control Valves GmbH).
Flowserve Control Valves GmbH, ein weiterer wichtiger Kunde für die KELAG Wärme GmbH im industriellen Sektor. Am Foto: Adolf Melcher (Geschäftsführer KELAG Wärme GmbH) und Norbert Lauritsch (Geschäftsführer Flowserve Control Valves GmbH).
Das neue Energieeffizienzgesetz ermöglicht neue Chancen für Kunden. Ein gutes Beispiel dafür ist der neu gewonnene Villacher Industriekunde – die Firma Flowserve Control Valves, ein weltweit agierendes und anerkannt führendes Unternehmen im Bereich Regelventile sowie Dienstleistungen in den Branchen Wasser, Energie, Öl, Gas, Chemie u.v.m. Neben dem Komfort-Produkt Fernwärme seien auch die neuen Rahmenbedingungen am Markt, wie z.B. das Energieeffizienzgesetz, verantwortlich dafür gewesen, hier für beide Vertragspartner eine Win-Win Situation zu schaffen: „Wir konnten dem namhaften Industriebetrieb ein besonders attraktives Angebot für die Umstellung der Wärmeversorgung machen, schon seit Dezember 2015 wird umweltfreundlich geheizt“, freut sich Michael Bacher, Vertriebsleiter von Kärnten.

Moderne Heizversorgung – alles aus einer Hand!
Konkret wurden innerhalb von nur drei Wochen zwei getrennten Wärme-Übergabestationen errichtet und – ohne Unterbrechung des Fertigungsprozesses – in das bestehende Verteilersystem des Kunden eingebunden. „Die KELAG Wärme GmbH zeigte sich für die komplette Leistung verantwortlich – wie eine auf die Systemoptimierung beim Kunden ausgerichtete Planung, Koordination, Bauüberwachung, bis hin zur Inbetriebnahme und Übergabe an den Kunden“, berichtet Bacher. „Diese Umstellung der Heizversorgung –auf Fernwärme und entsprechender Optimierung der Bestandsanlage – bringt  eine entsprechende Energieeinsparung auf Kundenseite ohne jegliche Beeinträchtigung der Fertigungsprozesse des Kunden.“

 

Daten auf einem Blick:
2 Wärmeübergabestationen
rd. 1,7 GWh jährlicher Wärmebedarf


08.03.2016
Weitere Artikel zu den Themen:
Das könnte Sie auch interessieren:
Fernwärme

Fernwärme

Fernwärme und Warmwasser, wie man sich es wünscht: kostengünstig, einfach und stets zu Diensten!
Energie-Contracting

Energie-Contracting

Gemeinden, Wohnbaugesellschaften, Industrie und Gewerbe profitieren von unseren umfassenden Servicepaketen für Heiz- und Energiezentralen.
Zertifizierungen

Zertifizierungen

Die KELAG Wärme GmbH setzt auf kontinuierliche Verbesserung. Mit ihren fünf Managementsystemen zählt sie zu den Vorreitern in der österreichischen Wärmebranche.
Jetzt Kunde werden!

Jetzt Kunde werden!

Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden rund um das Thema Energie persönlich und kompetent informiert werden. So finden Sie Ihren individuellen Ansprechpartner!
Mitarbeiter Portraitfoto
Neben der bekannten Zuverlässigkeit der KELAG Wärme GmbH waren auch der grüne Punkt und der Wunsch nach Modernisierung ausschlaggebende Faktoren für Flowserve Control Valves GmbH zur Entscheidung für Fernwärme.
Michael Bacher, Vertriebsleiter Kärnten
  • Unternehmen
  • Fernwärme
  • Energieservice
  • Klimaschutz
  • Selfservice
  • Jobs
  • Info
  • Kontakt
Trennlinie
Mit Fernwärme und zahlreichen individuellen Energieservicelösungen ist die KELAG Energie & Wärme GmbH der größte Wärmeanbieter in Österreich

kelmin GmbH: Energiekostenabrechnung und Digitalisierung von Gebäuden für Wohnbau, Städte und Gemeinden.
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Störungsdienst
Downloads
Kontakt
Abbuchungsauftrag
Rückrufservice
Zählerstandsmeldung
KELAG Energie & Wärme Claim
-