KELAG Wärme GmbH: Gleichenfeier für die Biofernwärme Völkermarkt

28.10.2015

Im Juli 2015 begann die KELAG Wärme GmbH in der Stadt Völkermarkt mit dem Bau der Fernwärmeversorgung auf Basis Biomasse, Anfang Dezember geht die Anlage in Betrieb.

In der Klagenfurter Straße im Westen der Stadt errichtet die KELAG Wärme GmbH das Biomasse-Heizwerk mit einer Leistung von 7 MW. Von dort ausgehend wird das 8 km lange Fernwärmenetz in der Stadt verlegt, bis zur Firma Wild im Osten der Stadt. 4 km des Fernwärmenetzes gehen heuer in Betrieb, weitere 4 km werden im kommenden Jahr verlegt und in Betrieb genommen.

Eine Reihe von großen Kunden haben sich für die grüne Fernwärme entschieden, unter ihnen die Firmen Oberdorfer und Wild, die Stadtgemeinde Völkermarkt, das Bundesgymnasium, die Straßenmeisterei und Wohnungsgesellschaften. Aber auch viele Private haben ihre Gebäude an das Fernwärmenetz angeschlossen beziehungsweise werden das tun.

14 Millionen Kilowattstunden grüne Wärme
„Im Endausbau werden wir in Völkermarkt pro Jahr rund 14 Millionen Kilowattstunden grüne Wärme liefern, das entspricht dem Bedarf von 2.600 Wohnungen", erklärt Günther Stückler, Geschäftsführer der KELAG Wärme GmbH bei der Gleichenfeier. „Wir freuen uns, dass wir die Stadt Völkermarkt mit unserem Konzept überzeugen konnten. Obwohl wir mit den Bauarbeiten später als ursprünglich geplant begonnen haben, können wir Anfang Dezember das Heizwerk und die ersten 4 km des Leitungsnetzes in Betrieb nehmen."

Verbesserung der Luftqualität
„Die Biofernwärme ersetzt in Völkermarkt fossile Brennstoffe und verbessert dadurch die Luftqualität. „Durch die Fernwärmeversorgung sparen wir in unserer Stadt pro Jahr rund 4.000 CO2", sagt Bürgermeister Valentin Blaschitz. „Es freut mich, dass die KELAG Wärme GmbH dieses wichtige Infrastrukturprojekt in unserer Stadt realisiert."

Manfred Freitag, Vorstand der Kelag erläutert die strategische Zielsetzung der KELAG Wärme GmbH: „Bis zum Jahr 2020 will unser Tochterunternehmen 60 % der an die Kunden gelieferten Wärme aus industrieller Abwärme und Biomasse bereit stellen. Das Projekt in Völkermarkt ist ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel."

Bei der Gleichenfeier dankte Geschäftsführer Günther Stückler den bauausführenden Firmen für ihre Arbeiten und die Einhaltung der ambitionierten Zeitpläne sowie den Anrainern und Autofahrern für ihr Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Portrait KELAG Wärme GmbH
Die KELAG Wärme GmbH ist der größte österreichweite Anbieter von Fernwärme auf der Basis von industrieller Abwärme und Biomasse, mit rund 50 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Das Unternehmen betreibt 82 Fernwärmenetze mit einer Gesamtlänge von fast 800 km sowie rund 900 Heizzentralen und liefert seinen Kunden rund 1,7 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr. Das Unternehmen ist zertifiziert nach ISO 9001,14001,5001, OHSAS 18001 und AUVA-SGM.


28.10.2015
Weitere Artikel zu den Themen:
Das könnte Sie auch interessieren:
Fernwärme

Fernwärme

Fernwärme und Warmwasser, wie man sich es wünscht: kostengünstig, einfach und stets zu Diensten!
Energie-Contracting

Energie-Contracting

Gemeinden, Wohnbaugesellschaften, Industrie und Gewerbe profitieren von unseren umfassenden Servicepaketen für Heiz- und Energiezentralen.
Zertifizierungen

Zertifizierungen

Die KELAG Wärme GmbH setzt auf kontinuierliche Verbesserung. Mit ihren fünf Managementsystemen zählt sie zu den Vorreitern in der österreichischen Wärmebranche.
Jetzt Kunde werden!

Jetzt Kunde werden!

Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden rund um das Thema Energie persönlich und kompetent informiert werden. So finden Sie Ihren individuellen Ansprechpartner!
  • Unternehmen
  • Fernwärme
  • Energieservice
  • Klimaschutz
  • Selfservice
  • Jobs
  • Info
  • Kontakt
Trennlinie
Mit Fernwärme und zahlreichen individuellen Energieservicelösungen ist die KELAG Energie & Wärme GmbH der größte Wärmeanbieter in Österreich
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Störungsdienst
Downloads
Kontakt
Abbuchungsauftrag
Rückrufservice
Zählerstandsmeldung
KELAG Energie & Wärme Claim
-