KELAG Wärme GmbH: Biofernwärme für die Türk-Kaserne in Spittal/Drau

24.06.2015

Seit Oktober 2013 versorgt die KELAG Wärme GmbH in Spittal an der Drau Kunden mit Wärme aus dem Biomasse-Heizwerk im Osten der Stadt.

Die Türk-Kaserne in Spittal wird seit Jahreswechsel mit Wärme aus Biomasse der KELAG Wärme GmbH versorgt.
Die Türk-Kaserne in Spittal wird seit Jahreswechsel mit Wärme aus Biomasse der KELAG Wärme GmbH versorgt.
Nach längeren Verhandlungen mit dem Bundesheer ist es der KELAG Wärme GmbH gelungen, auch mit der Türk-Kaserne einen Fernwärme-Liefervertrag zu schließen. Seit Jahreswechsel 2014/2015 wird die Türk-Kaserne mit Wärme aus Biomasse versorgt, diese Liegenschaft zählt zu den größten Kunden der KELAG Wärme GmbH in Spittal an der Drau.

„Wir brauchen rund 2,2 Millionen Kilowattstunden Wärme pro Jahr, das entspricht dem Bedarf von rund 300 Wohnungen“, erläutert Oberst Rudolf Kury, Kommandant der Türk-Kaserne. „Unsere Infrastruktur ist für rund 600 Soldaten konzipiert und muss entsprechend beheizt werden. Auch für das Warmwasser setzen wir jetzt Fernwärme ein.“

Nachhaltig und grün denken
„Der intelligente und sparsame Einsatz von Energie ist uns sehr wichtig“, sagt Amtsdirektor Josef Hoffmann. „Durch die Nutzung von Fernwärme können wir auf fossile Energie verzichten und sparen nun jährlich rund 500 Tonnen CO2 ein. Durch Umbauten an unserer Heizungsanlage, vor allem am Wärmeverteilsystem durch die KELAG Wärme GmbH, konnten wir die Energieeffizienz deutlich steigern. Wir haben nun geringere Verluste und dadurch einen kleineren Wärmebedarf. Außerdem sparen wir uns nun aufwändige Wartungsarbeiten und Reparaturen.“

Ethisches Handeln und grüne Produkte werden immer wichtiger. Auch die Türk-Kaserne in Spittal an der Drau denkt nachhaltig und grün, rüstet auf Fernwärme um und spart dadurch 500 Tonnen CO2 im Jahr. Am Foto: HR Johannes Sailer (Leiter Militärisches Immobilien-Management-Zentrum), Adolf Melcher (Geschäftsführer der KELAG Wärme GmbH),  Oberst Kury Rudolf (Kommandant der Türk-Kaserne), Manfred Freitag (Vorstand der Kelag), Oberst Mag. G. Gritzner (Leiter der Stabsabteilung 8)

„Heuer werden wir auf dem Gelände der Türk-Kaserne für vier Gebäude neue Wärmeübergabestationen installieren, damit können wir die Wärme noch effizienter einsetzen“, sagt Hofrat Johannes Sailer, Leiter des militärischen Immobilien-Management-Zentrums.

„Unser Tochterunternehmen KELAG Wärme GmbH hat die strategische Ausrichtung, bis zum Jahr 2020 60 Prozent der Wärmeenergie für ihre Kunden aus industrieller Abwärme und Biomasse bereit zu stellen“, erläutert Manfred Freitag, Vorstand der Kelag. „Große Kunden wie die Türk-Kaserne tragen dazu bei, dass wir dieses Ziel auch tatsächlich erreichen. Der Anteil „grüner Wärme“ liegt bei uns schon heute über 50 %. Das verstehen wir unter aktivem Umwelt- und Klimaschutz.“

„Die Türk-Kaserne gehört zu unseren größten Kunden in Spittal an der Drau, wir freuen uns, dass wir mit dem Österreichischen Bundesheer eine Liefervereinbarung getroffen haben“, sagt Adolf Melcher, Geschäftsführer der KELAG Wärme GmbH. „Auch an anderen Standorten arbeiten wir mit dem Österreichischen Bundesheer zusammen, so zum Beispiel in Villach, wo wir schon seit Februar 2012 die Rohrkaserne mit Wärme beliefern.“

Die Biomasse-Kessel des Biomasse-Heizwerks in Spittal an der Drau liefern Wärme für umgerechnet 4.500 Wohnungen. Fernwärme nutzen in Spittal nicht nur Großkunden wie die Türk-Kaserne, das A. ö. Krankenhaus Spittal/Drau, das Bundesschulzentrum, die Stadtgemeinde Spittal/Drau und Wohnungsgesellschaften, sondern auch viele private Hausbesitzer.
 
Überblick der Leistungen der KELAG Wärme GmbH für die Türk-Kaserne:
• Demontage der bestehenden Erdgaskesselanlage (Erdgasleitungen, Rauchrohr)
• regelungstechnische Optimierungen
• Erneuerung des bestehenden Wärmeverteilnetzes am Kasernengelände
• Errichtung von vier neuen Wärmeübergabestellen mit 1.680 Kilowatt Leistung sowie deren 
• Einbindung in das bestehende Heizsystem
• teilweise Erneuerung der Warmwasseraufbereitung
• Einbau von notwendigen sicherheitstechnischen Einrichtungen
• Füll- und Entleerungsarbeiten (Druckproben) 

Portrait KELAG Wärme GmbH
Mit 80 Fernwärmenetzen und 900 Heizzentralen ist die KELAG Wärme GmbH der größte österreichweit tätige Wärmedienstleister auf Basis industrieller Abwärme und Biomasse. Das Tochterunternehmen der Kelag mit Sitz in Villach beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter und verfügt über fast 50 Jahre Erfahrung im Wärmegeschäft. In Kärnten betreibt die KELAG Wärme GmbH Fernwärmenetze in Hermagor, Arnoldstein, Villach, Velden, Ferlach, St. Veit an der Glan, Althofen, Friesach, Wolfsberg/Frantschach-St. Gertraud, St. Andrä im Lavanttal und seit 2013 auch in Spittal an der Drau. Energiequellen für die Fernwärme sind in erster Linie industrielle Abwärme und Biomasse.


 


24.06.2015
Weitere Artikel zu den Themen:
Das könnte Sie auch interessieren:
Fernwärme

Fernwärme

Fernwärme und Warmwasser, wie man sich es wünscht: kostengünstig, einfach und stets zu Diensten!
Energie-Contracting

Energie-Contracting

Gemeinden, Wohnbaugesellschaften, Industrie und Gewerbe profitieren von unseren umfassenden Servicepaketen für Heiz- und Energiezentralen.
Zertifizierungen

Zertifizierungen

Die KELAG Wärme GmbH setzt auf kontinuierliche Verbesserung. Mit ihren fünf Managementsystemen zählt sie zu den Vorreitern in der österreichischen Wärmebranche.
Jetzt Kunde werden!

Jetzt Kunde werden!

Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden rund um das Thema Energie persönlich und kompetent informiert werden. So finden Sie Ihren individuellen Ansprechpartner!
Mitarbeiter Portraitfoto
"Unser Tochterunternehmen KELAG Wärme GmbH hat die strategische Ausrichtung, bis zum Jahr 2020 60 % der Wärmeenergie für ihre Kunden aus industrieller Abwärme und Biomasse bereit zu stellen."
Manfred Freitag, Kelag-Vorstand
  • Unternehmen
  • Fernwärme
  • Energieservice
  • Klimaschutz
  • Selfservice
  • Jobs
  • Info
  • Kontakt
Trennlinie
Mit Fernwärme und zahlreichen individuellen Energieservicelösungen ist die KELAG Energie & Wärme GmbH der größte Wärmeanbieter in Österreich

kelmin GmbH: Energiekostenabrechnung und Digitalisierung von Gebäuden für Wohnbau, Städte und Gemeinden.
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Störungsdienst
Downloads
Kontakt
Abbuchungsauftrag
Rückrufservice
Zählerstandsmeldung
KELAG Energie & Wärme Claim
-